Der biologische Hausgarten

Was macht einen biologischen Hausgarten aus?

Als Grundlagen gelten die gleichen Richtlinien, die bei den biologischen Gärtnern und Landwirten bei der Biokontrolle angesetzt werden. Grundsätzlicher Punkt: kein Einsatz von chemischen und synthetischen Düngern und Pflanzenbehandlungsmitteln beim Gärtnern.

Selbstverständlich ergeben sich dadurch oft zwangsläufig andere Folgen, wie den Ansatz mehr einheimische Wildpflanzen einzusetzen, nur dem Klima angepasste Gemüsesorten und Gehölze anzubauen und auch Kompostwirtschaft zu betreiben.

Biologisches Gärtnern öffnet dadurch zwangsläufig dem Menschen andere Horizonte, indem er sich mit Natur und Umwelt auseinandersetzt. Es geht nicht mehr alleine darum den eigenen Garten so zu gestalten, wie man sich es selbst vorstellt, sondern darum, wie die Umwelt mit uns selbst und unserem Garten interagiert. Wer nur das Ziel verfolgt seinen Garten nach einem bestimmten Ideal zu formen, wird immer auch alle Mittel anwenden um dies zu erreichen, sei es Bagger oder Unkrautvernichter. Wer sich als erstes Ziel vornimmt dabei rein biologisch zu arbeiten, der wird einen gänzlich andern Zugang zur Natur bekommen.

Biologisches Arbeiten beim Gärtnern heißt immer, zuerst zu fragen wie unsere Umwelt und die Natur auf unser Tun reagieren. Es ist also der berühmte Schritt voraus, den der Biogärtner damit automatisch hat.

Was macht also den biologischen Garten nun aus? Ist er ein reiner Gemüsegarten mit Obstbäumen und Kompost, ist er ein rein natürlicher Garten, in dem nur einheimische Gehölze wachsen, soll es ein Garten sein, in dem jeglicher Wildwuchs gedeihen darf, ohne ausgerissen zu werden, oder ist es eine Topfpflanzenidylle auf dem Balkon, die mit rein organischem Dünger aus dem Gartenmarkt gedüngt ist und deren Laub und Astschnitt ordentlich in der Komposttonne der organischen Verwertung zugeführt wird? Alles das ist denkbar, nichts ist das allein richtige. Was einen biologischen Garten ausmacht ist der Gärtner und sein Handeln. Stets sich zu fragen was wirklich sinnvoll ist, und auch mal zu kapitulieren, wenn der Aufwand den Sinn übersteigt.

Kurzum biologisch zu Gärtnern ist gesunder Menschenverstand praktisch angewendet.

Schalten Sie also einfach eben diesen gesunden Menschenverstand ein. Die vielen Fragen, die sich dann immer wieder ergeben, kann Ihnen diese Internetseite sicher oft helfen zu beantworten.

News

24.02.2014 Die ersten Mitgliedsbetriebe sind unter Bezugsquellen gelistet.

20.01.2014 Demoversion der Webseite V1 geht online


Downloads

PDF Beitrittserklärung

Forum

Bei Fachfragen empfehlen wir folgende Gartenforen oder lassen Sie sich von ihrem Biogärtner vor Ort beraten.

forum.planten.de


527efb333